+49 4181 92892-0 info@koehler-partner.de

Jeder von uns kennt es, jeder von uns macht es Täglich: Networking.

Netzwerken dient dem Aufbau und der Pflege von persönlichen und beruflichen Kontakten. Meist versteht man darunter geschäftliche Kontakte, aber auch unsere alltäglichen, privaten Interaktionen gehören dazu.

All diese Netzwerke erleichtern uns das Leben. Handelt es sich um Familie und Freunde, geht es nicht um eine bestimmte Leistung oder einen expliziten Nutzen für Dritte. Anders als bei allem, was darüber hinausgeht, denn beim „zielorientierten Networking“ will man voneinander profitieren. Des weiteren unterscheidet man innerhalb des Netzwerkes direkte Kontakte und Kontakte zweiten oder dritten Grades.

Business Networking (oder auch „Vitamin B“), gibt es nicht erst seit ein paar Jahren. Allerdings haben sich die Vernetzungsmöglichkeiten durch das Internet erheblich vereinfacht. Zwar reicht schon der analoge Visitenkartentausch oder die Kontaktbestätigung in den Sozialen Medien aus, um Teil des Netzwerkes zu sein, aber zum Networking gehört eben auch die Kontaktpflege. Und der funktioniert nur über den gegenseitigen, regelmäßigen Austausch.

How to network
Wie bereits erwähnt, ist es in Zeiten der Online-Netzwerke recht einfach geworden, die Quantität von Kontakten zu erhöhen. Im Business-Bereich bieten sich aber auch noch andere Möglichkeiten an, unabhängig von der Vertriebsakquise. Denn eines hat nach wie vor eine hohe Wertigkeit: der persönliche Kontakt.

Messen und Branchen-Veranstaltungen sind dafür ideal. Darüber hinaus eignen sich natürlich auch verschiedene Vereinigungen, beispielsweise der Lions oder Rotary Club. Sportliche Aktivitäten, Alumni-Veranstaltungen oder andere Festlichkeiten kommen auch in Frage.

Best Practice
Aus Sicht einer PR-Agentur können wir zwei Praxisbeispiele anführen, die uns im November bewegen.

Die Pressebetreuung auf Fachmessen, beispielsweise auf der SPS, ist ideal, um das Kontaktnetzwerk aufzubauen und bestehende Kontakte zu pflegen. Unsere PR-Abteilung ist im ständigem Kontakt mit den Fachjournalisten. Auf den Messen bringen wir unsere Kunden und die Redakteure an einen Tisch. Natürlich steht der fachliche Austausch zur Firma/zum Produkt im Vordergrund, aber je länger und intensiver die Zusammenarbeit ist, desto häufiger spricht man auch über Themen, die über den Tellerrand hinausgehen.

Ein Networking-Event sind unsere jährlichen Fachpressetage in Hamburg. Hier ist das Networking noch konzentrierter aufgrund des bewusst begrenzten Teilnehmer- und damit Themenkreises – seitens der Kunden und darauf abgestimmt die teilnehmenden Fachredakteure. Im Rahmen der Vorträge ergeben sich firmen- und/oder produktseitige Synergieeffekte oder ein Faden, der aus Sicht eines anderen Teilnehmers wieder aufgegriffen wird. Fragen der Journalisten ergeben eine weitere Perspektive, sodass die Themen über den Vortrag hinaus diskutiert werden. Das Rahmenprogramm vor und nach der Fachpressekonferenz ermöglicht den intensiven Austauschs in aufgelockerter Runde. So schafft man nicht nur die Basis für Networking, sondern eine hohe Kontaktqualität.

Und auf die Qualität kommt es auch im Networking an. Natürlich sieht ein großes Netzwerk gut aus, aber ein kleines, exklusives und verzahntes kann nachhaltiger und erfolgversprechender sein.

Sprechen Sie mich an.

Dorothea Ute Kranz
Leitung Public Relations & Media | +49 4181 92892-31 | uk@koehler-partner.de