+49 4181 92892-0 info@koehler-partner.de

Übersetzt bedeutet der Begriff Clipping (Zeitungs-)Ausschnitt. In der Praxis sieht es dann tatsächlich auch so aus: Das Ausschneiden eines Artikels, Bildes oder einer Anzeige aus einem Fachmagazin. Gerade für unsere Kunden im Bereich der Pressearbeit ist die Medienbeobachtung & Dokumentation ein wichtiges Instrument zur Erfolgsmessung eines redaktionellen Beitrags. Denn jeder Artikel, sei es eine Pressemeldung, ein Interview oder Technologie- oder Anwenderbericht, der veröffentlicht wird, wird von uns auch dokumentiert.

Dabei unterscheiden wir zwischen Online- und Print-Publikationen – und beide Vorgänge werden in Handarbeit erledigt. Zur Dokumentation von Veröffentlichungen im World Wide Web werden Screenshots der Meldungen erstellt und diese als PDF abgelegt. Das umfasst nicht nur die klassischen News, sondern auch Social-Media-Beiträge oder Videos.

Für das Festhalten der Ausschnitte aus den Print-Exemplaren gehen wir noch einen Schritt weiter. Die Zeitschriften werden von uns händisch nach Kundenbeiträgen durchsucht. Sind wir fündig geworden, werden die betreffenden Seiten herausgetrennt, auf eine gedruckte Vorlage geklebt und hochauflösend eingescannt. Auf dieser Vorlage befinden sich weitere Informationen, wie beispielsweise der Magazin-Titel, die Ausgabe und der Erscheinungstermin. Der Scan wird als PDF digital abgelegt; der physische Ausschnitt, also der Clipping im klassischen Sinn, kommt in das jeweilige Pressefach des Kunden. Beim Print-Ausschnitt orientieren wir uns natürlich an den Wünschen unserer Auftraggeber. So kann es sein, dass wir ausschließlich die entsprechende Meldung dokumentieren oder aber auch die komplette Seite, auf der der Text erschienen ist. Vorteil der letzteren Variante: Es lässt sich erkennen wo auf der Seite der Artikel platziert wurde und in welchem Umfeld.

Zusätzlich dazu erfassen wir jede Veröffentlichung in einer separaten Liste – getrennt nach Anzeigen, Print- und Online-Veröffentlichungen sowie Social Media. Auf diese Weise erhalten wir einen Gesamtüberblick. Der hilft dann am Ende des Jahres, Bilanz zu ziehen, den Erfolg zu bewerten und die Strategien für das neue Jahr ggf. neu auszurichten.

Weitere Fragen zur Medienbeobachtung und Kontrolle von PR? Weitere Infos und Kontakt finden Sie hier https://www.koehler-partner.de/leistungen/public-relations/